Tour-Bild

von bis




Erlebnis

Kondition

Beste Jahreszeit

JunJulAugSep

Schwer

SCHWERE BERNINA-DURCHQUERUNG


Preis pro Teilnehmer ab 2 Person

1350 €

1 - 2 Teilnehmer

Preis inkludiert

– Organisation

– Führung durch einen staatlich geprüften Berg- und Skiführer

– komplette Leihausrüstung Gletscher (Gurt, Eispickel, Steigeisen, Karabiner)

Anfrage

Tourbeschreibung

Die berühmten Drei: Piz Bernina, Piz Roseg, Piz Palü
Piz Bernina, 4049 m – Biancograt
Piz Roseg, 3937 m – Eselsgrat
Piz Palü-Überschreitung, 3905 m

1.Tag

Treffpunkt um 12:00 Uhr am Parkplatz der Diavolezza Seilbahn am Berninapass. Kurze Bahnfahrt und Aufstieg zur Boval Hütte auf 2.495 m.

Aufstieg

640 hm

Zeit

2 h

2.Tag

Als Akklimatisationstour dient uns der Piz Morteratsch (3.751 m), von dem aus wir unsere weiteren Ziele bestens einsehen können. Abstieg zur Tschierva Hütte.

Aufstieg

1200 hm

Abstieg

1100 hm

Zeit

7 h

3.Tag

Wir steigen über den klassischen „Eselsgrat“ auf den Gipfel des Piz Roseg (3.937 m). Uns erwarten tolle abwechslungsreiche Kletterei bis zum III. Schwierigkeitsgrad und kombinierte Passagen zum Gipfel. Abstieg zur Tschierva Hütte.

Aufstieg

1350 hm

Abstieg

1350 hm

Zeit

10 h

4.Tag

Früher brechen wir auf und steigen über die Fuorcla Prievlusa (3.430 m) und einen ersten Felsgrat zum eigentlichen Beginn des Biancograts auf. Zunächst über Fels und dann im Firn geht es über die Himmelsleiter der Ostalpen hinauf. Zwei Abseilstellen und ein letzter spannender Felsabschnitt (III) führen luftig zum höchsten Gipfel der Ostalpen, den Piz Bernina (4.049 m). Nach einer kurzen Rast steigen wir über den Spallagrat mit weiteren Abseilstellen zur Marco e Rosa Hütte auf 3.597 m ab. Übernachtung auf der Hütte auf italienischem Boden.

Aufstieg

1650 hm

Abstieg

500 hm

Zeit

10-12 h

5.Tag

Als krönender Abschluss gehts heute an die Piz Palü Überschreitung mit ihrem grandiosen Panorama und Weitblick. Wir traversieren die Gipfel der Bellavista und steigen über den Westgrat und den Westgipfel bis zum Hauptgipfel des Piz Palü (3.905 m). Von hier haben wir noch einmal einen traumhaften Blick auf den Binacograt. Der Abstieg führt über den Ostgipfel und den Pers Gletscher zur Bergstation Diavolezza. Bahnfahrt ins Tal.

Aufstieg

300 hm

Abstieg

950 hm

Zeit

8 h