Tour-Bild

von bis




Erlebnis

Kondition

Beste Jahreszeit

JunJulAugSep

Leicht

Wochenend Gletscherkurs mit Großvenediger 3666m


Preis pro Teilnehmer ab 4 Personen

245 €

4 - 8 Teilnehmer

Preis inkludiert

– Organisation

– Führung durch einen staatlich geprüften Berg- und Skiführer

– komplette Leihausrüstung Gletscher (Gurt, Eispickel, Steigeisen, Helm, Karabiner,Schlingen)

 

Termine:

Juli:
24-26.7.2020 Durchführungsgarantie

August:
14-16.8.2020 Durchführungsgarantie
28-30.8.2020 Durchführungsgarantie

September
11-13.9.2020 Durchführungsgarantie
25-17.9.2020 Durchführungsgarantie

Wünsch Termine jederzeit möglich

 

Anfrage

Tourbeschreibung

Beim 3- tägigen "Hochtourenkurs Großvenediger" auf der Neuen Kürsingerhütte erlernst du zum Beispiel: Tourenplanung mit anderen Worten auch die Spuranlage am Gletscher, Rettungstechniken und zwar Spaltenbergung wie Mannschaftszug. Genauso wie die Münchhausentechnik  und die Selbstrettung aus der Spalte. Ebenso gehört auch Wetterkunde sowie Erste Hilfe im Gebirge zum Lehrinhalt. Überdies bekommst du vielmehr Tipps und Tricks vom Bergführer. Schließlich besteigen ihr eigenständig unter Aufsicht vom Bergführer den Großvenediger 3666m

1.Tag

Treffpunkt ist dazu um 15:ooUhr am Hopffeldboden in Neukirchen am Großvenediger. Nach der Begrüßung geht es mit dem Tälertaxi in der Obersulzbachtal. Dort beginnt der Aufstieg zur Kürsingerhütte 600hm ca. 1Stunde 30Minuten. Nach dem Einchecken wird die Ausrüstung angepasst und die ersten Knoten werden Dir vom Bergführer gezeigt. Anschließend ist Abendessen und die Planung für die nächsten Tage.

Aufstieg

600 hm

Zeit

1,5 h

2.Tag

Nach dem Frühstück starten wir zum Obersulzbachkees. Am Gletscher starten wir erste Schritte auf Steigeisen, Gentechnik mit und ohne Pickel , Spaltenbergung mittels Loser Rolle und Mannschaftszug. Aber auch Technik und Taktik beim Begehen von Spaltenbrüchen u. v. m. stehen auf dem Programm.

Aufstieg

300 hm

Abstieg

300 hm

Zeit

7 h

3.Tag

 Großvenediger 3666m

Sicherlich das Highlight des Kurses der „Großvenediger“. Schon sehr früh am Morgen geht es Richtung Gletscher. In einer Gletscherseilschaft angeseilt geht es über das mächtige Obersulzbachkees Richtung Venedigerscharte. Durch diese hindurch wird das große Plateu erreicht. Nun sind es nur mehr wenige Höhenmeter bis zum Gipfel. Mit einer einmalige Rundum Aussicht zu den Dolomiten, Ortlergruppe, Zillertaler Alpen, Karwendel, Wilder Kaiser, Loferer Steinberge, Hochköng, Dachstein, wird man für den langen Aufsteig belohnt. Nach einer gemütlichen Gipfelrast geht es wieder auf dem selben Weg zurück zur Kürsingerhütte. Ehe man den letzten Weg ins Tal bestreitet, werden durch einer Brotzeit auf der Kürsingerhütte nochmals die letzten Kräfte mobilisiert.

Aufstieg

1100 hm

Abstieg

1700 hm